Webdesign-
Blog
aus Berlin

Der NETGENERATOR Blog rund um uns und unsere
Kundenprojekte, SEO, Webdesign, Social Media,
neue Konzepte & Ideen sowie andere Katastrophen

5 Faktoren, durch die Ihr Unternehmen die Corona-Krise übersteht: Denn die Marke kennt keinen Shutdown.

Alle, denen es möglich ist, stellen auf Home-Office um. Für einige Branchen kann das eine Chance sein. Mit diesen Tipps machen Sie das Beste daraus!

Die Weltwirtschaft und insbesondere die Industrienationen sind an ihren empfindlichsten Stellen getroffen worden – Nachfrage und Produktivität. Die Produktion liegt brach, aber die Industrie muss das überstehen, notfalls mit staatlichen Hilfen. Doch Entrepreneure, das Management, die Marketingabteilung, teilweise der Vertrieb und alle Unternehmen mit Online-Business können zu weiten Teilen ungehindert arbeiten – wenn der Ansatz stimmt. Mit unseren 5 wichtigsten Faktoren verraten wir, wie das am besten funktioniert, was Sie im Blick haben sollten und welche Veränderungen Sie angehen sollten.

Denn Ihre Marke kennt keinen temporären Shutdown. Nur einen, und der ist endgültig.

 

#1

Ehrliche Selbsterkenntnis: Nimmt die Website und Online-Marketing ausreichend Stellenwert im Unternehmen ein?

Wenn wir den aktuellen Corona-Shutdown außer Acht lassen: Nimmt Ihre Website und das Online-Marketing einen wichtigen Stellenwert für Sie ein? Fragen Sie sich selbst (recherchieren Sie!), welchen Anteil des Umsatzes Sie für Marketing einsetzen. Und welchen Anteil des Marketingbudgets Sie für Online aufwenden.

Die Corona-Krise offenbart knallhart Versäumnisse der Vergangenheit: Zunächst ist durch das Schließen der Schulen klar geworden, wie wenig der Digitalpakt der Bundesregierung in Anspruch genommen wurde und wie stark Deutschlands Schulen die Digitalisierung verpennt haben. E-Learning: äh was? Im zweiten Schritt, wo ganze Wirtschaftszweige auf Zwangspause gestellt werden müssen, verdeutlicht sich, dass auch der Mittelstand in vielen Fällen „diese Sache mit dem Internet“ nicht der größte Punkt in den Meetings war.

Nutzen Sie das freigewordene Potential in diesen Tagen, lassen Sie Ihr Marketingkonzept und Ihre Website von einer erfahrenen Webagentur aus Berlin oder anderswo begutachten – siehe nächster Punkt.

 

#2

Vernachlässigung: Wurden Website und Marketing in der Vergangenheit vernachlässigt oder nicht analysiert (Motto: „läuft doch alles“)?

Das Tagesgeschäft regiert den Tagesplan, das ist der Regelfall. Realistisch betrachtet bleibt dabei ein objektives Reflektieren der einen Website ziemlich häufig auf der Strecke. Läuft ja alles, oder? Und der Firmen-IT’ler (gleichzeitig Webmaster) nickt. Aber hoffentlich nicht nur der Webmaster. Halbwertzeit einer Website: Etwa 3 Jahre. Danach wirken Layout, Usabilitykonzept und oft auch die Inhalte nicht mehr zeitgemäß. Je aktiver die Website gepflegt und aktualisiert wird, desto länger funktioniert das Konzept. Auf technischer Seite sorgt eine regelmäßige Wartung, beispielsweise per WordPress-Wartungsvertrag, für Betriebsbereitschaft. Aber irgendwann ist es Zeit für einen Relaunch, Zeit für ein neues Webdesign.

 

#3

Ermöglicht Ihr Unternehmen »modernes Arbeiten« wie Online-Projektmanagement, Home Office-Tage, flache Strukturen mit Entscheidungsmacht bei den Mitarbeitern?

webdesign berlin im home office

Corona-Krise nutzen und im Home-Office die neue Webseite planen

Können Sie die Frage mit „Ja“ beantworten: Alles richtig gemacht! Wenn nicht: Greifen Sie Anregungen auf und machen Sie Ihre Firma fit für die Zukunft. Modernes Arbeiten bedeutet heute:

  • Dynamisches Projektmanagement betreiben. Unsere Webdesign Agentur Berlin Mitte ist da branchenbedingt etwas trendorientierter als Andere, aber aus Erfahrung gesprochen: Es lohnt sich. Wir schwören auf Asana, vernetzt mit anderen Tools.
  • Home-Office-Tage anbieten. Während ich diesen Text schreibe, schaue ich aus dem Fenster und schaue meinem Nachbarn dabei zu, wie er mit seinen beiden Kindern Fußball im Garten spielt. Okay, heute ist Samstag – aber das macht er auch tagsüber mitten in der Woche. Er kann oft Home-Office-Tage machen und seine Kinder profitieren so stark davon, er natürlich auch. Die Mitarbeiterzufriedenheit steigt enorm. Eigenverantwortung und Selbstdisziplin gehören dazu. Aber das lernt man schnell.
  • Flache Strukturen bieten und den Mitarbeitern Entscheidungsgewalt übertragen. Das Unternehmen wird dynamischer, multidimensionaler. Sie werden staunen, wie viel Potential in Ihren Teams steckt. Und die Verantwortungsübertragung wird von MitarbeiterInnen als Vertrauensbeweis verstanden.

 

#4

„Leben“ Sie Ihr Corporate Design? (Kennen Sie es überhaupt?)

Ihre Individualität, Ihre Marke – das ist es, was Sie vom Wettbewerb abgrenzt. Mit guten Leistungen erarbeiten Sie sich einen guten Namen. Der gute Name ist Ihre Marke. Und der gute Auftritt ist Ihr Corporate Design.

Nicht jedes Unternehmen besitzt ein definiertes Corporate Design – was schlimm genug ist, denn hier ist Wildwuchs vorprogrammiert. Aber wirklich jedes Unternehmen sollte definierte Hausschriften, Hausfarben und ein Logo besitzen. Nichts ist schlimmer, als krude Powerpoint-Präsentationen oder Angebote, die alle paar Monate anders aussehen. Wenn die Rechnung ein komplett anderes Erscheinungsbild als das Angebot hat. Wenn der Werbeflyer am besten ein andersartiges Logo als die Website trägt…

Das sorgt nicht nur für Stirnrunzeln beim Betrachter, sondern auch für unnötige Verwechselungsgefahr: „Ist das der Anbieter, den ich suche? Der Flyer sah doch ganz anders aus…“

Nehmen Sie sich die Zeit, und definieren Sie Ihr Corporate Design. Oder noch besser: Nutzen Sie die aktuellen Förderangebote und lassen Sie sich von einer Agentur wie Netgenerator GmbH ein professionelles Corporate Design erstellen.

 

ci erstellen lassen berlin

Professionelle Erstellung eines Corporate Designs durch unsere Berliner Digital Branding Agentur

 

#5

Nutzen Sie Förderungen, z.B. für Digitalisierungsprozesse (=> für neue Website)?

Die Bundesregierung und ihre Ministerien haben viele Förderprogramme aufgelegt, um Unternehmer zu unterstützen. Nutzen Sie diese Quellen? Verpassen Sie nicht die einmalige Chance, Investitionen in die Digitalisierung mit bis zu 50% vom Staat gefördert zu bekommen. Und das muss kein abstrakter Digitalisierungs-Wirrwar sein: Auch die eigene Website wird hier gefördert.

Beispielsweise bietet die IBB für Berliner Unternehmen das Förderprogramm „Digitalprämie Berlin„. Oder vom BMWi gibt es das bundesweit angebotene Förderprogramm „go-digital„. Für beide Programme kann die Netgenerator GmbH die geförderten Leistungen erbringen, und wir sind beim BMWi akkreditiertes Beratungsunternehmen. Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne!

Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontakt – Starten wir gemeinsam die Jagd nach Resultaten

+49 / 30 / 27 01 51 27

[email protected]

Kostenfreies, detailliertes Angebot

Sparen Sie Zeit und probieren Sie unseren cleveren Angebots-Konfigurator – oder ganz klassisch das Kontaktformular.

    Kostenlose Beratung: ☎ +49 / 30 / 27 01 51 27 [email protected] Jetzt Angebot anfragen